5. Hessisches Denkmalgespräch am 19. Oktober 2018

Rahmendaten

Teilnehmerzahl: 60

Dauer: 9 bis 17 Uhr

Kosten: 35 Euro pro Person

Kurse und Tagungen
Tagungen

Bitte beachten Sie: Das Denkmalgespräch ist bereits ausgebucht!

Material und Reparatur – von der Endlichkeit historischer Baustoffe

Die Entscheidung, ob und wie repariert werden soll, steht am Anfang jeder denkmalpflegerischen Maßnahme. Im Unterschied zur Sanierung oder Instandsetzung bezeichnet das Reparieren das auf das Notwendigste begrenzte Ergänzen oder Austauschen von beschädigten Bauteilen. Die Reparatur schließt Gebrauchsspuren als Teil des natürlichen Alterungsprozesses grundsätzlich mit ein.

Anders als in früheren Jahrhunderten ist die Fähigkeit zur materialschonenden und örtlich begrenzten Reparatur nicht mehr selbstverständlich, weil die Techniken zur Bearbeitung, Verwertung, Verwendung und Pflege des Materials zunehmend in Vergessenheit geraten.

Der Kratzputz etwa ist vom Aussterben bedroht, weil kaum einer die historischen Techniken zu seiner Bearbeitung beherrscht. Auch Sanierungsfehler – wie etwa das unsachgemäße Dämmen und das Aufbringen künstlicher Stoffe auf natürliche Materialien – führen zum Verlust von originaler Substanz. Hinzu kommt, dass auch natürliche Baustoffe wie etwa der Sollingsandstein endlich sind.

Ziel der Veranstaltung ist es, anhand ausgewählter Maßnahmen alten Techniken rund um den sparsamen Umgang mit Material zu beleuchten. Denn nicht nur der materielle Wert des Originals, auch der Respekt vor seinem Zeugniswert legt die Reparatur als Technik der substanzschonenden Werterhaltung nahe.
Anknüpfend an die vergangenen Denkmalgespräche stellen auch diesmal Denkmalpfleger, Denkmaleigentümer, Handwerker und Architekten in kurzen Impulsvorträgen beispielhafte Maßnahmen vor. Bei einem Rundgang zu exemplarischen Objekten im Hessenpark vertiefen wir die vorgestellten Aspekte.

Organisiert werden die Hessischen Denkmalgespräche seit 2014 von Vertretern der Propstei Johannesberg in Fulda, der DenkmalAkademie der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen und des Freilichtmuseums Hessenpark. Die Tagung richtet sich an Interessierte aus den Bereichen Denkmalpflege und Altbausanierung.

Programm
9:00 Uhr Empfang und Registrierung
9:30 Uhr Begrüßung: Jens Scheller, Freilichtmuseum Hessenpark
9:40 Uhr Einführungsvortrag: Von der substanzschonenden Werterhaltung (Alterswert und Denkmalwert nach Riegl, Begriffe Sanierung/ Restaurierung / Reparatur)
Dr. Markus Harzenetter, Landesamt für Denkmalpflege Hessen
9:50 Einführung der Moderation: Eberhard Feußner, Deutsche Stiftung Denkmalschutz – DenkmalAkademie

Block 1 Vom Aussterben bedroht: der Hessische Kratzputz

10.00 Uhr Einführung: Gerwin Stein, Beratungsstelle für Handwerk und Denkmalpflege
10.15 Uhr Wissen sichern – Inventarisierung von Kratzputzbeständen in der Schwalm und im Landkreis Marburg-Biedenkopf: Rainer Scherb, Tischlermeister
10.30 Uhr Wissen lebendig halten – Vermittlung von Techniken zur Sicherung und Neuausführung gestalteter Putze an einer Scheune in Ilbeshausen: Kay Neuling, Restaurator im Mauerhandwerk
10:45 Uhr kurze Diskussion / Zeit für Rückfragen

11:00 Uhr Kaffeepause

Block 2 Vom Alterswert des Holzes
11:30 Uhr Holz als knappe Ressource – zur Sozial- und Kulturgeschichte des Bauholzes: Dr. Wolfgang Fritzsche, Freiberufler, Hausforscher
11:45 Uhr Zustand und Maßnahme – die Sicht eines Tragwerksplaners: Uli Thümmler, Tragwerksplaner
12:00 Uhr Zustand und Maßnahme – die Sicht einer Restauratorin im Zimmerhandwerk: Heike Notz, Freilichtmuseum Hessenpark
12:15 Uhr kurze Diskussion / Zeit für Rückfragen

Block 3 Sollingsandsteindächer
12:30 Uhr Zum Hintergrund eines regionalen Materials: Dr. Tobias Wolf, Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Bezirkskonservator
12:45 Uhr Aus der Sicht eines Dachdecker-Fachbetriebes: Dipl.-Ing. Heike Dörries-Timmermann, Geschäftsführerin

13:00 Uhr gemeinsamer Gang zum „Wirtshaus zum Adler“: Mittagessen

14:00 Uhr Rundgang – Vertiefung der bislang behandelten Aspekte am Objekt: Heike Notz, Werner Majewski Freilichtmuseum Hessenpark

Block 4 Selbst repariert – Denkmaleigentümer berichten
15:00 Uhr Mittelalterliches Haus Höhn am Hochzeitsberg: Dörthe Maske und Dirk Notroff, Grebenstein
15:15 Uhr Ehemaliges Pfarrhaus in Nidderau-Windecken: Roswitha Bruggaier und Diez Eichler, Preisträger Hessischer Denkmalschutzpreis 2018
15:30 Uhr Dreiseithof im Vogelsberg: Anke Feil und Frank Jermann, IGBauernhaus Kontaktstelle Birstein / Main-Kinzig
15:45 Uhr Ehemaliges Forsthaus in Staufenberg-Treis: Dr. Jochen Karl, Preisträger Hessischer Denkmalschutzpreis 2018

16:00 Uhr Schlussdiskussion

16:30 Uhr Ausklang bei Kaffee und Kuchen

Mitglieder der Architektenkammer Hessen erhalten 8 Fortbildungspunkte.

Hinweis zum Buchungsablauf:
Nach Eingang der von Ihnen ausgefüllten Buchungsanfrage erhalten Sie von uns eine Rechnung.
Sobald uns der Zahlungseingang vorliegt, senden wir Ihnen die Teilnahmebestätigung zu.

Buchungsanfrage

Teilnehmer

Name und E-Mail-Adresse der Teilnehmer

Bitte pro Zeile nur einen Teilnehmer eintragen. Die hier angegebenen E-Mail-Adressen werden von uns zu Buchungszwecken sowie zur Vernetzung der Kursteilnehmer untereinander genutzt. Sollte ein Teilnehmer mit der Veröffentlichung seiner E-Mail-Adresse auf der Teilnehmerliste nicht einverstanden sein, notieren sie dies bitte.

Persönliche Angaben

Anrede

Vorname

Nachname

Mobilnummer

E-Mail-Adresse

Rechnungsadresse

Vor- und Nachname bzw. Firma/ Institution

Straße

PLZ

Ort

Telefonnummer

Rechnungsbeleg bitte an folgende Teilnehmer senden

Sonstiges

Bemerkungen

Bitte beachten Sie: Bei diesem Formular handelt es sich um eine unverbindliche Anfrage. Sie erhalten zunächst eine Kopie Ihrer Anfrage per E-Mail. In Kürze werden Sie von unserem Buchungsteam kontaktiert.

Ich habe die AGB des Freilichtmuseums Hessenpark gelesen. Bei Buchung werden diese Vertragsbestandteil.
Ich stimme zu, dass ich nach meinem Besuch im Hessenpark eine Umfrage per E-Mail zur Qualitätssicherung der buchbaren Angebote erhalte.

Ich habe die Datenschutzerklärung des Freilichtmuseums Hessenpark gelesen und erkläre mich einverstanden.