Anstehende Veranstaltungen

Bunte Blumen auf dem Pflanzenmarkt

Lebendige Geschichte anno 1779 im Juli und August

Die Sommerferien werden von einem neuen Living History-Format eingeleitet. Die Vorführungen des Museumstheaters vor dem Haus aus Frankenbach machen Geschichte erlebbar. Schauspielerisch dargestellt wird das Jahr 1779. Nach einem großen Brand in Wetzlar zieht die junge Witwe Henriette mit ihren Kindern aufs Land zu ihrer Tante Albertine. Doch statt dem trauten Idyll erwartet sie dort das harte Landleben mit all seinen Pflichten. Diese werfen immer wieder neue Fragen auf: Wie kocht man Brennnesselsuppe? Warum muss man Wolle waschen? Und weshalb kann man hier nicht wenigstens einen kleinen Moment verschnaufen? Die strenge Tante kennt kein Pardon… Zwischen 11 und 17 Uhr können Museumsgäste erleben, wie es Henriette auf dem Hof ihrer Tante ergeht. Hier die Spieltage: Mi 28.07., So 1.08., Mi 4.08., So 8.08., Mi 11.08., Mi 25.08., Sa 28.08.

Märchenführung am 6. August

Am 6. August finden drei öffentliche Märchenführungen statt. Um 11, 13 und 15 Uhr tauchen Groß und Klein tief in die Märchenwelt der Brüder Grimm ein. Es werden alte Geschichten von Riesen, Zwergen, Prinzessinnen, Zicklein, Fröschen und anderen wundersamen Wesen nacherzählt. Weitere Märchenführungen finden vom 18. bis 20. August statt.

Getreideernte am 7. und 8. August

In der Baugruppe Nordhessen dreht sich am 7. und 8. August, jeweils von 10 bis 17 Uhr, alles um die Ernte von Roggen, Weizen, Dinkel und Einkorn. Auf den Wölbäckern des Museums wird dem Getreide mit Sense, Sichel und Mähbinder zu Leibe gerückt. Schauspieler des Museumstheaters werden unter die Fittiche der erfahrenen Museumslandwirte genommen und lernen dabei die Arbeitstechniken und -schritte verschiedener Zeitepochen kennen. Zusätzlich gibt es bei guter Witterung Vorführungen mit historischen Mähdreschern. Auch Kinder können auf den Feldern tätig werden und helfen, die Strohgarben einzusammeln. So erfahren sie, wie wichtig und schwer die Arbeit der Kinder auf den Feldern früher war.

Ferienprogramm: Metallbaukästen vom 14. bis 19. August

Der „Freundeskreis Metallbaukasten“ zeigt vom 14. bis 19. August von 11 bis 17 Uhr in der Scheune aus Hadamar am Marktplatz unterschiedliche Modelle und Baukästen aus dem vergangenen Jahrhundert. Diese werden den Museumsbesuchern gerne vorgeführt und erklärt.
Aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens kann keine Mitmachaktion angeboten werden. Für Zuhause kann aber ein kleiner Bausatz mit Anleitung käuflich erworben werden. Die Anzahl der verkäuflichen Modellbausätze ist begrenzt. 

Bauermarkt am 22. August von 10 bis 18 Uhr

Auf dem Marktplatz des Freilichtmuseums findet in regelmäßigen Abständen der beliebte Bauernmarkt statt. Hier können Sie sich in einmaliger historischer Umgebung mit allerlei Köstlichkeiten von hessischen Erzeugern eindecken. Das vielseitige Angebot der zahlreichen Marktstände reicht von Wurst, Käse, Honig, Brot, Torten und Kuchen bis hin zu Wildspezialitäten, Konfitüren und Gewürzen. Dazu kommen saisonales Obst und Gemüse.

Pflanzenmarkt am 4. und 5. September von 9 bis 18 Uhr

Anfang September steht das Freilichtmuseum Hessenpark wieder ganz im Zeichen der Pflanzen: Regionale und internationale Gartenspezialisten verwandeln das Museumsgelände zum Abschluss der Sommersaison in ein großes Pflanzenmeer. Das Sortiment reicht von außergewöhnlichen Blumenzwiebeln über leuchtende Herbststauden bis hin zu herbstlichen Beet- und Balkonpflanzen. Ausgesuchtes Kunsthandwerk und stilvolle Gartenaccessoires runden das Angebot ab. Kenner und Liebhaber können sich vor der historischen Kulisse zahlreicher Fachwerkhäuser auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Pflanzenwelt begeben und dabei den einen oder anderen botanischen Schatz finden. Mit ihrem gärtnerischen Fachwissen geben die Aussteller zudem nützliche Tipps für Haus, Hof und Garten. Der Pflanzenmarkt wird in Zusammenarbeit mit dem Gartenbauverband Baden-Württemberg-Hessen e. V. veranstaltet.