Hessische Uhrmacherschule

Im Mühlengebäude aus Rörshain auf dem Marktplatz hat die Hessische Uhrmacherschule ihren Sitz. Hier verbindet sich in den Werkstätten und Schulungsräumen alte Handwerkstradition mit dem Wissen um moderne Uhrentechnik. Zu den Hauptaufgaben zählt die Aus- und Weiterbildung von Uhrmachern, auf dem Programm stehen aber auch Vorträge und Lehrgänge für Uhrenliebhaber. So bietet die Fachschule Vorbereitungslehrgänge für Meisterschüler des Uhrmacherhandwerks, einen Fortbildungslehrgang zum staatlich anerkannten Restaurator im Uhrmacherhandwerk und auch verschiedene Seminare für interessierte Laien an.

Hessische Uhrmacherschule

TRÄGERSCHAFT

Träger der Hessischen Uhrmacherschule ist der Förderkreis Hessische Uhrmacherschule e.V. (FHUS e.V.). Aufgabe des Förderkreises ist es, die für den Schulbetrieb erforderlichen Mittel zu beschaffen und zur Verfügung zu stellen. Dies geschieht durch Mitgliedsbeiträge, öffentliche Zuschüsse und Spenden. Darüber hinaus verfolgt der Förderkreis das Ziel, den Beruf zu erhalten und zu modernisieren. Mitglied im Förderkreis können Uhrmacher, Unternehmen und natürlich auch interessierte Laien werden.

Veranstaltungen 2020

Im Jahr 2020 wird es zunächst keine Seminare der Deutschen Gesellschaft für Chronometrie (DGC) im Freilichtmuseum Hessenpark geben. Die Uhrmacher im Hessenpark bieten verschiedene Kurse für Interessierte an.

Uhrmacherhandwerk und Meisterkurs

Die Hessische Uhrmacherschule ist die einzige Uhrmacherschule in Deutschland, die eine Meisterausbildung berufsbegleitend anbietet. Am aktuellen Meisterkurs nehmen elf junge Uhrmacher teil, die im Herbst 2020 die Meisterprüfung vor der zuständigen Handwerkskammer ablegen werden.

 
Hessische Uhrmacherschule

Kontakt

Hessiche Uhrmacherschule
im Freilichtmuseum Hessenpark
Laubweg 5
61267 Neu-Anspach

E-Mail schreiben

Internetseite

Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Website der Hessischen Uhrmacherschule.

Zur Website