Sonderausstellungen

Im Freilichtmuseum Hessenpark zeigen wir unseren Besuchern jedes Jahr verschiedene Sonderausstellungen. Historische Fotografien, Einblicke in vergangene Lebenswelten, Gemälde, moderne und traditionelle Handwerkskunst, Skulpturen, Ein- und Auswanderungsbewegungen – die Vielfalt der Themen ist ebenso groß wie der Erkenntnisgewinn. Gehen Sie in unseren Austellungshäusern auf Entdeckungsreise – einen Überblick über die aktuellen Ausstellungsthemen finden Sie auf dieser Seite.

Sonderausstellungen

Mahlzeit, Deutschland!

Foto: Olaf Ballnus

Foto: Olaf Ballnus

Für ein gemeinsames Buchprojekt waren 2013 die Fotografen des Berufsverbandes „FREELENS e.V.“ aufgerufen, das weite Feld des Essens ins Visier zu nehmen. Der damals entstandene Fotoband beeindruckt durch ein Kaleidoskop an Einblicken. Der Hessenpark zeigt zur Saison 2020 eine Auswahl von mehr als 60 Aufnahmen daraus. Diese stellen eindrucksvoll unter Beweis, wie sich unsere Ernährung im Hinblick auf die Erzeugung, Vorratshaltung und Nahrungsaufnahme im Lauf der Jahre verändert hat.

1. März bis 29. November 2020
Haus aus Gemünden (Wohra), Baugruppe Marktplatz
geöffnet freitags, samstags, sonn- und feiertags

Herdanziehungskraft. Küche und Kochen

Sonderausstellungen

Im Zentrum der Ausstellung steht die Küche. Konzipiert vom Ausstellungsverbund Alltag | Arbeit | Anstoß | Aufbruch nimmt die interaktive Ausstellung technikhistorische, gesellschaftliche und kulturelle Veränderungen in den Fokus. An der Entwicklung von der Feuerstelle bis zum Thermomix zeigt sich die obligate Alltäglichkeit des Kochens und wirft dabei einen augenzwinkernden Blick auf die stereotypen Zuschreibungen von Mann und Frau in der Küche. Die Ausstellung lädt dazu ein, die Küche multisensorisch als einen Ort zu erfahren, der voller Erinnerungen und Geschichten steckt und persönliche, sowie religiös-kulturelle Ordnung und Vielfalt wiederspiegelt. Inwiefern sich die Küche als sozialer Raum in den letzten hundertfünfzig Jahren verändert hat, wird durch persönliche Küchenportraits vermittelt, die individuelle Einblicke geben. Ob revolutionäre Zelle, Ort des Familienrates oder Schnellimbiss, ob Studierenden-WG, Arbeiterhaushalt oder Designobjekt – die Küche wirkt als sozialer Raum für alle.

22. März bis 29. November 2020
Stallscheune aus Asterode, Baugruppe Nordhessen

Kleine Mauerfälle.

Die Öffnung der hessisch-thüringischen Grenze 1989

Anwohnerinnen winken am neuen Grenzübergang in Hessen/Eichsfeld auf westlicher Seite einfahrenden Autos aus der DDR zu

Die Ausstellung ist den vielen kleinen Mauerfällen im Grenzabschnitt zwischen Hessen und Thüringen nach dem Fall der Berliner Mauer gewidmet. In Foto- und Filmdokumenten berichtet sie von der Freude des Wiedersehens, dem Glück der beendeten Trennung und dem neuen Umgang mit den alten, fremd gewordenen Nachbarn. In Biografien von Anwohnern der Grenze wird deutlich, welche Einschränkungen, Verletzungen und Benachteiligungen sie hervorrief und wie sich ihre Auflösung in persönlichen Lebenswegen niederschlug.

7. April 2019 bis 29. November 2020
Haus aus Ransbach (Festes Haus), Baugruppe Nordhessen

80 Jahre View-Master 1939 - 2019

Pressefoto für die Sonderausstellung "View-Master"

Der View-Master ist, so wie Uhu für Klebstoff oder Tempo für Papiertaschentücher, eine Marke, die als Synonym für Stereobetrachter steht. 2019 wird der View-Master 80 Jahre alt. Zu diesem Anlass präsentiert der Hessenpark eineAusstellung im Haus aus Queck. Das Spektrum der gezeigten Objekte reicht von allen offiziell produzierten Modellen, den View-Master-Kameras, Plagiaten und Merchandising-Produkten über die Themen Kunst, Musik und Architektur bis hin zum neuen Virtual-Reality-Betrachter.

28. April 2019 bis 18. März 2021
Haus aus Queck, Baugruppe Marktplatz

Archiv Sonderausstellungen