Presse

Für Journalisten und Pressevertreter stellen wir eine umfangreiche Auswahl an Informationsmaterial über das Freilichtmuseum Hessenpark zur Verfügung. Ob Sie über das Freilichtmuseum im Allgemeinen, bestimmte Themen oder Veranstaltungen berichten möchten: Hier können Sie Pressemitteilungen und Infoflyer herunterladen, Interviewtermine vereinbaren oder Bilder anfordern. Gern halten wir Sie auch über das Geschehen im Freilichtmuseum auf dem Laufenden und nehmen Sie in den Presseverteiler auf.

Presse

Kontakt

Pia Preuß
Tel.: 06081 588-124
Fax: 06081 588-160
E-Mail: pia.preuss@hessenpark.de

E-Mail schreiben

Presseverteiler

Gerne nehmen wir Sie in unseren Presse- und Newsletter-Verteiler auf. So sind Sie immer auf dem Laufenden und verpassen keine Meldung aus dem Hessenpark.

Anmelden

Downloads

Unsere Flyer enthalten Informationen rund um unser Jahresprogramm, die Ausstellungen, unser Leitbild, das museumspädagogische Angebot uvm.

Zu den Downloads

Aktuelle Pressemitteilung

Eröffnung der Sonderausstellung „Herdanziehungskraft. Küche und Kochen“

Neu-Anspach, 11. März 2020. Am 22. März steht die Eröffnung der Sonderausstellung „Herdanziehungskraft. Küche und Kochen“ im Freilichtmuseum Hessenpark auf dem Programm. Im Zentrum der neuen Sonderausstellung steht die Küche. Konzipiert durch den Ausstellungsverbund Alltag | Arbeit | Anstoß | Aufbruch, rückt die interaktive Präsentation technikhistorische, gesellschaftliche und kulturelle Veränderungen in den Fokus. An der Entwicklung von der Feuerstelle bis zum Thermomix zeigt sie die Alltäglichkeit des Kochens und blickt mit einem Augenzwinkern auf die geschlechtstypischen Zuschreibungen an Mann und Frau in der Küche. Die Ausstellung lädt dazu ein, die Küche als einen Ort zu erfahren, der voller Erinnerungen und Geschichten steckt und persönliche sowie religiös-kulturelle Ordnungen und Vielfalt widerspiegelt. Aktuelle Statements und persönliche Küchenportraits erzählen davon, wie sich die Küche als Lebensraum in den letzten 150 Jahren verändert hat. Außerdem gewähren sie Einblicke in gegenwärtige Konventionen. Ob revolutionäre Zelle, Ort des Familienrates oder Schnellimbiss, ob Studierenden-WG, Arbeiterhaushalt oder Designobjekt – die Küche wirkt als sozialer Raum für alle.

Im Rahmen des zeitgleich stattfindenden Thementags „Von der Sau zur Worscht“ gibt es weitere Impulse rund um die Ernährung. Metzger Frank Wagner zerlegt ein geschlachtetes Schwein und verarbeitet es so zu Wurst, wie es bei Hausschlachtungen in der Vergangenheit üblich war. Interessierte Besucher können sich dabei über die Fleischqualität der Deutschen Sattelschweine und die Unterschiede zur industriellen Wurstherstellung informieren. Auch die historischen Hausfrauen schwingen das Fleischermesser und für Kinder gibt es ein Mitmachangebot zum Thema. Das verwendete Fleisch stammt von den im Museum gezüchteten Deutschen Sattelschweinen und ist biozertifiziert.

Sonderausstellung „Herdanziehungskraft. Küche und Kochen“
22. März bis 29. November 2020
Stallscheune aus Asterode, Baugruppe Nordhessen
Öffnungszeiten März bis Oktober: täglich von 10 bis 17 Uhr

Thementag „Von der Sau zur Worscht“, 11 bis 17 Uhr

Pressearchiv

In unserem Pressearchiv stehen Ihnen sämtliche Pressemitteilungen seit 2015 sowie die Mitteilungen des laufenden Jahres zum Download als PDF-Dateien zur Verfügung.