Presse

Für Journalisten und Pressevertreter stellen wir eine umfangreiche Auswahl an Informationsmaterial über das Freilichtmuseum Hessenpark zur Verfügung. Ob Sie über das Freilichtmuseum im Allgemeinen, bestimmte Themen oder Veranstaltungen berichten möchten: Hier können Sie Pressemitteilungen und Infoflyer herunterladen, Interviewtermine vereinbaren oder Bilder anfordern. Gern halten wir Sie auch über das Geschehen im Freilichtmuseum auf dem Laufenden und nehmen Sie in den Presseverteiler auf.

Presse

Kontakt

Pia Preuß
Tel.: 06081 588-124
Fax: 06081 588-160
E-Mail: pia.preuss@hessenpark.de

E-Mail schreiben

Presseverteiler

Gerne nehmen wir Sie in unseren Presse- und Newsletter-Verteiler auf. So sind Sie immer auf dem Laufenden und verpassen keine Meldung aus dem Hessenpark.

Anmelden

Downloads

Unsere Flyer enthalten Informationen rund um unser Jahresprogramm, die Ausstellungen, unser Leitbild, das museumspädagogische Angebot uvm.

Zu den Downloads

Aktuelle Pressemitteilung

Dreschtage im Freilichtmuseum Hessenpark

Wir feiern Erntedank!

Neu-Anspach, den 24. September 2021. Seit den Anfängen des Freilichtmuseums gehört das Erntefest Anfang Oktober zu den schönsten Traditionen im Hessenpark. 2020 gab es keine größeren Veranstaltungen im Museum. 2021 ist das Format unter dem Titel „Dreschtage“ pandemiekonform wieder am Start.

An der Dreschhalle in der Baugruppe Nordhessen erleben Museumsgäste das Maschinendreschen mit Dreschkasten und Dampfmaschine. In der Hofanlage aus Emstal-Sand treibt ein historischer Schlepper einen Stiftendrescher und eine Windfege an, während die Dreschflegel mit reiner Muskelkraft geschwungen werden. Alle Vorführungen zeigen das Dreschen der Körner aus den Getreideähren. Täglich werden auf diese Weise mehrere mit Getreidegarben beladene Leiterwagen ausgedroschen. Bei der Getreidereinigung mit Windfege und Worfel erlebt man, wie sich die Spreu vom Korn trennt. Die ausgedroschenen Garben dienen nicht nur als Einstreu im Stall. Aus alten Getreidesorten mit langen Halmen lassen sich mithilfe einer historischen Maschine Strohseile herstellen. Diese dienten in der Vergangenheit als günstiger Seilersatz. Heute können sie zu Kränzen gebunden und als herbstlicher Dekorationsartikel verwendet werden.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die Kartoffeldämpfkolonne ist an beiden Tagen im Einsatz und produziert leckere Speisekartoffeln, die mit Quark, Lachs oder anderen Köstlichkeiten serviert werden.

Derzeit gilt im Museum die 3-G-Regel. Zutritt haben nur vollständig geimpfte, getestete (nicht älter als 24 Stunden) oder genesene Personen. Ein entsprechender Nachweis ist im Eingangsbereich zu erbringen. Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht befreit. Für Schulkinder ist die Vorlage des Testhefts ausreichend. Im Außenbereich muss eine medizinische Maske getragen werden, wenn die Einhaltung des Mindestabstands zu anderen Personen nicht mehr gewährleistet ist.

Dreschtage – Wir feiern Erntedank!
2. und 3. Oktober 2021, 11 bis 17 Uhr
Eintritt: Erwachsene 9 Euro, Kinder 1 Euro, Familienkarte 18 Euro

Pressearchiv

In unserem Pressearchiv stehen Ihnen sämtliche Pressemitteilungen seit 2015 sowie die Mitteilungen des laufenden Jahres zum Download als PDF-Dateien zur Verfügung.