Newsletter

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren und alte Ausgaben lesen.

Kontakt

Hier finden Sie alle Ansprechpartner auf einen Blick.

Partner

Hier präsentieren sich die Partner des Hessenparks.

Stellenangebote

Bewerber finden hier aktuelle Stellenangebote.

Aktuelles

 

Öffnungszeiten in der Hauptsaison

Vom 1. März bis zum 31. Oktober 2016 hat das Freilichtmuseum Hessenpark seine Türen täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Einlass erfolgt bis 17 Uhr.

Die Museumsbesucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit neuen spannenden Ausstellungen, Handwerksvorführungen, Thementagen, Mitmachangeboten für Kinder, Führungen, Festen und Märkten. Unser Jahresprogramm mit allen Veranstaltungen von Januar bis Dezember 2016 können Sie hier als PDF herunterladen. 

Museumstheater „Schwarze Füße, weißes Herz“

Das Bühnenstück rund um das Mietshaus aus Breitenbach wird diesen Sommer letztmalig aufgeführt. Die erste von insgesamt drei Aufführungen findet diesen Donnerstag statt. Knatternde Mopeds, zeternde Nachbarn, die Musik der 1950er Jahre und Menschen, die gegen ihre eigene Perspektivlosigkeit ankämpfen – das Museumstheater nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise in die Nachkriegszeit. In der Kreisstraße 6 versetzt ein ominöser Koffer die Bewohner in Aufruhr. Der launige Postbote, der traumatisierte Kriegsheimkehrer, das Waschweib aus dem Erdgeschoss, ein verzweifeltes Flüchtlingspaar und andere Nachbarn werden im Laufe des Stücks auf eine harte Probe gestellt ...


26. Mai 2016, 13 und 16 Uhr
Haus aus Breitenbach, Baugruppe Mittelhessen

Die Aufführung ist im Museumseintritt inklusive.
Weitere Termine

Sonderausstellung „Vielleicht Blumen. Malerei von Uwe Reher“

„Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern Kunst macht sichtbar.“ (Paul Klee, 1920) Dieser häufig zitierte Leitsatz gilt auch für die ausdrucksstarken Blumen-Gemälde von Uwe Reher. Die Kreationen des Künstlers sind weit mehr als bloße Abbilder. Sie sind vielmehr Zeugen einer ganzheitlichen Wahrnehmung. Rege knüpfen sich unsere eigenen Empfindungen und Stimmungen an das sensible Spiel mit Farben, Licht und organischen Formen. So wird Kunstbetrachtung zum Erlebnis. Wir zeigen ab Sonntag eine Auswahl von Gemälden des Künstlers, die in den letzten Jahren in Nordhessen und auf der Insel Usedom entstanden sind.

„Vielleicht Blumen. Malerei von Uwe Reher“
8. Mai bis 4. September 2016
Haus aus Münchhausen, Baugruppe Mittelhessen

Sonderausstellung  „Handwerken. Vom Wissen zum Werk“

Unsere neue Sonderausstellung gibt ab dem 10. April Einblicke in die verschiedenen Bereiche von handwerklicher Tätigkeit und Werkzeuggebrauch und stellt spannende Fragen: Wie entsteht Handwerkswissen? Auf welchen Wegen wird es weitergegeben? Wie arbeiten Kopf und Hand zusammen? Und wie können wir traditionelles Können letztlich bewahren? Besucher erfahren Wichtiges über die Anatomie und die vielfältigen Funktionen des „Wunderwerks Hand“ und können an interaktiven Stationen ihren Tastsinn und ihre Fingerfertigkeit testen. Für Kinder gibt es eine kleine Werkstatt zum Hämmern und Schrauben. Ein umfangreiches Begleitprogramm mit verschiedensten Vorführungen, Mitmachaktionen für Kinder, einem Repair-Café und Führungen durch die Ausstellung sorgt dafür, dass der Themenschwerpunkt Handwerk die Besucher durch das ganze Jahr begleitet.

„Handwerken. Vom Wissen zum Werk“
10. April bis 27. November 2016
Stallscheune aus Asterode, Baugruppe Nordhessen


Ausstellungsflyer mit Informationen zum Begleitprogramm

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Spannende Informationen und viele Bilder aus dem Freilichtmuseum finden Sie auch auf Facebook! Unsere Facebookseite informiert über aktuelle Ereignisse im Museum, Handwerks-vorführungen, Tierkinder, Veranstaltungen, Schauspielführungen, Ausstellungen, spannende Neuerungen und alles, was sonst noch wichtig ist. Wir freuen uns auf Ihren Besuch: www.facebook.com/Hessenpark

Rezept des Monats Mai

Natürlich schielen schon alle auf den ersten Spargel, der allerdings zurzeit noch unter Folie reift. Auch die Gemüseregale sind voll mit den ersten frischen Kräutern, Radieschen und sonstigen Leckereien. Und wir vergessen darüber, dass der April gerade erst zu Ende geht. Im Haus aus Eisemroth liegen die letzten Äpfel vom Vorjahr in der Apfelhorde, das Schlachten ist ungefähr zwei Monate her und im Westerwald (wo Eisemroth liegt) dauert es sowieso länger, bis sich der Frühling durchsetzt. Deshalb, und weil der „Tag des Bieres“ im Hessenpark noch nicht lange her ist, gibt es für diesen Monat doch lieber ein Rezept, das noch keinen Spargel, keine neuen Kartoffeln und keine Äpfel aus Übersee braucht. Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen!

Rezept des Monats: Bierkraut mit Schweinefleisch und Äpfeln