Newsletter

Hier können Sie unseren Newsletter abonnieren und alte Ausgaben lesen.

Kontakt

Hier finden Sie alle Ansprechpartner auf einen Blick.

Partner

Hier präsentieren sich die Partner des Hessenparks.

Stellenangebote

Bewerber finden hier aktuelle Stellenangebote.

Aktuelles

Wir feiern Geburtstag!

Im Jahr 2014 wird das Freilichtmuseum Hessenpark 40 Jahre alt. Vier Jahrzehnte  nach der Grundsteinlegung am 19. September 1974 feiern wir unser Jubiläum nicht an einem speziellen Tag, sondern das ganze Jahr über. Auf dem Programm stehen unter anderem 40 Jubiläumsführungen, ein Chorfest, die  Sonderausstellung "Freilichtmuseum Hessenpark - 40 Jahre entdecken!" und zahlreiche Neueröffnungen. Auf dem Museumsgelände wurden bisher 104 Gebäude wiederaufgebaut. Das älteste ist die Kapelle aus Lollar, die aus dem Jahr 1480 stammt. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen, Führungen und Feste von März bis Dezember findet sich in unserem neuen Veranstaltungsprogramm.

Veranstaltungsprogramm 2014 als PDF herunterladen.

Kinderwoche

In der letzten Ferienwoche geht es im Freilichtmuseum Hessenpark traditionell rund. Vom 30. August bis zum 4. September steht die bei kleinen und großen Besuchern überaus beliebte Kinderwoche auf dem Programm. Zahlreiche Vorführungen und Mitmachaktionen laden dazu ein, das historische Landleben zu entdecken. Wie liefen Schulstunden vor rund 100 Jahren ab? Was galt es bei Feldarbeiten zu beachten? Und wie wurde die Wäsche sauber, als es noch keine Waschmaschine gab? Antwort auf diese und viele andere Fragen finden Kinder in der letzten Ferienwoche im Freilichtmuseum. Natürlich kommt dabei auch der Spaß nicht zu kurz.

Kinderwoche im Freilichtmuseum Hessenpark
Samstag, 30. August bis Donnerstag, 4. September 2014
Täglich von 11 bis 13 und 14 bis 17 Uhr
Öffnungszeiten Museum: 9 bis 18 Uhr (Einlass bis 17 Uhr)
Sondereintrittspreise: Erwachsene 9€, Familien 18 €

Eine Übersicht über alle Aktivitäten können Sie hier als PDF herunterladen.

 

Pflanzenmarkt

Auch im Herbst ist Pflanzzeit! In diesem Jahr läutet der Pflanzenmarkt im Freilichtmuseum Hessenpark die in hessischen Gärtnereien erstmals stattfindende Aktionswoche „Herbstlich willkommen“ ein. Passend zum Motto stehen am 6. und 7. September zahlreiche Herbstpflanzen, Stauden und Gehölze sowie Pflanzen mit Beerenschmuck im Blickpunkt. Kenner und Liebhaber können sich vor der historischen Kulisse zahlreicher Fachwerkhäuser bei den rund 80 nationalen und internationalen Ausstellern auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Pflanzenwelt begeben und dabei den einen oder anderen botanischen Schatz finden. Im Angebot sind über 250 verschiedene Herbstkräuter-Sorten, mehr als 50 verschiedene Neuzüchtungen von Echinacea-Arten, Hostas und Pampasgräser. Echte Heilkräuter aus dem Mittelalter, seltene Erdbeersorten und Wildobst sowie allgemeine Naturprodukte für Wellness und Gesundheit runden das Angebot ab. Mit ihrem botanischen und gärtnerischen Fachwissen geben die Aussteller zudem nützliche Tipps für Haus, Hof und Garten.

Pflanzenmarkt im Freilichtmuseum Hessenpark
6. und 7. September, 9 bis 18 Uhr


Spenden-Aktion für den Spielplatz

Gegenüber der Martinsklause haben wir Ende April unseren neuen Kinderspielplatz eröffnet. Der Spielplatz will fördern und fordern, mit besonderen Geräten die Fantasie der jungen Museumsbesucher anregen und Platz zum Toben bieten. Die Kosten für dieses Projekt lagen bei 40.000 Euro. Um die Finanzierung zu sichern, hat unser Förderkreis einen Spendenaufruf für den Hessenpark-Spielplatz gestartet.

Bislang sind für den Spielplatz Spenden in Höhe von rund 30.980 Euro zusammengekommen. Knapp 9.000 Euro fehlen noch. 

Wir freuen uns, wenn Sie das Projekt unterstützen. Willkommen sind kleine und größere Spenden: Jeder Betrag hilft uns weiter und fließt ohne Abzug direkt in die Baumaßnahme!

Spendenkonto des Förderkreises 0304085800
bei der Nassauischen Sparkasse Wiesbaden, BLZ 51050015



Jubiläumsausstellung

Ab dem 23. März blickt unsere Sonderausstellung "Freilichtmuseum Hessenpark - 40 Jahre entdecken!" zurück auf die Museumsgeschichte. 40 Gebäude, Kulturlandschaftselemente, Sammlungsobjekte und Haustiere laden zu einer Entdeckungsreise ein. Die Ausstellung umfasst das ganze Gelände - von unbewegt bis lebendig, von riesengroß bis klitzeklein sind die verschiedensten Objekte zu bestaunen. Ausgehend von einer Zentralstation in der Stallscheune aus Asterode können die Besucher im gesamten Gelände Ausstellungssatelliten erkunden. Teil der Präsentation ist auch eine kleine Fotoausstellung im Haus Heck aus Friedensdorf. Dort zeigen Museumsbesucher und Mitarbeiter ihre schönsten Momente im Freilichtmuseum.

23. März bis 30. November 2014, Stallscheune aus Asterode, Haus Heck aus Friedensdorf, Museumsgelände


Besuchen Sie uns auf Facebook!

Spannende Informationen und viele Bilder aus dem Freilichtmuseum finden Sie ab sofort auch bei Facebook! Auf unserer Facebookseite informieren wir über aktuelle Ereignisse im Museum, Handwerksvorführungen, Tierkinder, Veranstaltungen, Schauspielführungen, Ausstellungs-eröffnungen, spannende Neuerungen und alles, was sonst noch wichtig ist. Wir freuen uns auf Ihren Besuch: www.facebook.com/Hessenpark

 

Fährt auch 2014 direkt ins Freilichtmuseum: der Kulturbus!

Besonders erfreulich für das Freilichtmuseum Hessenpark: Der Kulturbus, im März 2012 zunächst als Pilotprojekt gestartet, wird auch künftig bis ins Museum rollen. An Wochenenden und Feiertagen können Besucher mit der Stadtbuslinie 5 von Bad Homburg / Gonzenheim oder Bad Homburg / Bahnhof direkt ins Römerkastell Saalburg und weiter in den Hessenpark fahren. Im Vergleich zu den vergangenen Monaten wird das Angebot sogar noch ausgeweitet: Der Bus verkehrt nun stündlich ab / bis Gonzenheim und hält künftig auch in Obernhain.
Aktuelle Verkehrspläne finden Sie unter www.rmv.de

Bautagebuch Martinsklause

Die Martinsklause gehört derzeit zu den größten und attraktivsten Bauprojekten im Freilichtmuseum Hessenpark. Bis 2014 soll die Schenke aus Remsfeld in der Baugruppe Nordhessen im Stil der 1950er Jahre wieder aufgebaut werden. Am 29. Mai 2012 erfolgte der erste Spatenstich, im Juni haben die Bauarbeiten begonnen. In unserem Bautagebuch werden wir Sie regelmäßig über die Fortschritte auf der Baustelle informieren. 

Bautagebuch Martinsklause

Rezept des Monats September

Ein Roggensauerteigbrot ist saftig und lecker. Die Vorstellung von einem schön aufgegangenen Rosinenbrot lässt uns das Wasser im Mund zusammen laufen. Aber was passiert, wenn wir beides miteinander verbinden? Wir  haben es ausprobiert und das Ergebnis war so überzeugend, dass wir unser Roggen-Rosinen-Sauerteigbrot zum Rezept des Monats September gekürt haben. Es ist nicht ganz so süß wie „normales“ Rosinenbrot und nicht ganz so deftig wie ein herzhaftes Roggensauerteigbrot. Aber eines ist sicher: Vor allem noch leicht warm mit ein bisschen guter Butter bestrichen ist das Brot ein herrlicher Genuss. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Rezept des Monats: Roggen-Rosinen-Sauerteigbrot