Remise

Neubau: 2004

In dieser Remise werden überwiegend historische Gerätschaften gezeigt, die im Weinbau Verwendung fanden. Die geernteten Trauben wurden in Holzkötze aus dem Weinberg zur Weiterverarbeitung in die Kelterei gebracht und dort in Traubenmühlen zerkleinert. Anschließend mussten die Trauben in den Keltern gepresst werden. Das Freilichtmuseum besitzt eine Vielzahl an alten Weinpressen (Spindelkeltern), bei denen der Pressdruck zur Gewinnung des Saftes durch mechanische Umsetzverfahren verstärkt wurde. Spindel keltern aus Holz fanden bis in das frühe 20. Jahrhundert Verwendung und wurden durch hydraulische Pressen aus Metall ersetzt. Das Wort Keltern geht auf das lateinische Wort calcatura (= mit den Füßen stampfen) zurück und bezeichnet das Auspressen von Weintrauben und anderen Früchten.

Standort im Hessenpark