Dauerausstellung im Textilhandwerkshaus

Die Naturfasern Flachs, Hanf und Wolle bildeten über Jahrhunderte die Grundlage für die Kleidung unserer Vorfahren. In der bäuerlichen Gesellschaft wurden nahezu alle Gebrauchsartikel des Alltags, die unter Verwendung textiler Materialien angefertigt werden, in Heimarbeit aus Hanf- und Flachsleinen sowie aus Wolle hergestellt. In unserer neuen Dauerausstellung im Haus aus Grebenau, dem sogenannten Textilhandwerkshaus, werden Handwerke und Verarbeitungsprozesse präsentiert, die zur Herstellung von Textilien dienen. Sie zeigt, welche Bedeutung die traditionell in Hessen verwendeten Textilfasern Hanf, Flachs und Wolle nicht nur für das Land, sondern vor allem für die Menschen, ihren Alltag und ihre Arbeit hatten. Medieninstallationen, Fühl- und Mitmachstationen nehmen Besucher mit in eine vergangene Zeit, in der die Herstellung von Stoffen und Kleidung für das Überleben und den gesellschaftlichen Status zentral war.

Weitere Links

Standort im Hessenpark