Der Spielplatz in der Baugruppe Nordhessen

Einweihung 2014

Auf dem Spielplatzgelände gegenüber der Martinsklause darf nach Herzenslust getobt werden. Ein Kletterturm mit Rutsche, eine Wasserspielanlage, eine historische Kegelbahn, eine Nestschaukel, ein Platz für alte Kinderspiele wie „Himmel und Hölle“ oder Gummitwist, eine historische Dampfwalze, ein Sandspielbereich und ein Kletterparcours warten darauf, von den jüngsten Hessenpark-Fans erobert zu werden.

Uns ging es nie darum, einen historischen Spielplatz zu bauen. Das wäre aus musealer Sicht auch nicht sinnvoll, da es in ländlichen Gebieten früher keine Spielplätze gab. Stattdessen haben wir uns an den Bedürfnissen unser jungen Zielgruppe orientiert und auf die strenge Einhaltung moderner Sicherheitsbestimmungen geachtet. Die Mühe hat sich gelohnt, finden wir. Der Spielplatz für Kinder bis 12 Jahre schließt eine Lücke im Angebot des Museums und macht den Hessenpark noch ein Stück familienfreundlicher.

Möglich wurde der Spielplatzbau durch die finanzielle Förderung des Förderkreises Freilichtmuseum Hessenpark e.V. Dieser hatte im Herbst 2013 eine Fundraising -Aktion ins Leben gerufen und rund 30.000 Euro für die Finanzierung des Projekts eingesammelt. Die Spielplatz-Eröffnung konnten wir im April 2014 feiern.

Standort im Hessenpark