Baugruppe Südhessen

Die Baugruppe Südhessen orientiert sich überwiegend an den Großlandschaften Bergstraße, dem Vorderen Odenwald und den Ebenen zwischen Odenwald und Rhein, dem Hessischen Ried. Als ländliche Siedlungsform dominieren hier die Reihendörfer, die sich entlang der Straßen und Bäche, oft in engen Tälern entwickelten.

Das erste Gebäude in der Baugruppe Südhessen ist die Synagoge aus Groß-Umstadt, in der eine Dauerausstellung das jüdische Leben im ländlichen Hessen dokumentiert. Ergänzt wird die Baugruppe durch den oberhalb des Weinbergs gelegenen geologischen Lehrpfad. Er informiert über den Aufbau der Erde, den Kreislauf der Gesteine und die Entwicklung des Lebens auf der Erde. Anhand von regionalen Gesteinsbeispielen lassen sich die in Hessen anzutreffenden erdgeschichtlichen Epochen nachvollziehen.